Mit unserem Newsletter nichts mehr verpassen!

Wie profitieren klassische Wirtschaftsbranchen von Kultur- und Kreativwirtschaft?

Sahnehäubchen oder Hefe im Teig?
Kultur- und Kreativwirtschaft als Innovationsmotor und Impulsgeber für klassische Wirtschaft

Impulsvortrag von Antje Hinz und Diskussion

Warum lohnt sich für klassische Wirtschaftsbranchen die Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden?
In welchen betrieblichen Bereichen und Szenarien können sie wirksam werden?
Welche Rahmenbedingungen braucht es, damit die Kooperationen erfolgreich verlaufen?

Wissenschaftsjournalistin und Wissensdesignerin Antje Hinz stellt Praxisbeispiele für die Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden aus Deutschland und anderen Ländern vor. Sie berichtet u. a. über Cross Innovation-Projekte in Mecklenburg-Vorpommern: Eine Manufaktur für Lauf- und Sportschuhe bietet den Kund*innen neben Produkten auch Dienstleistungen an, z. B. eine personalisierte datengestützte Laufanalyse per App und QR-Code. Möbeldesigner aus Wismar entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IGP Rostock eine Roboterlösung für individualisierte Holz-Accessoires. Antje Hinz stellt außerdem einen Comiczeichner vor, der den herausfordernden Prozess von Unternehmenswachstums und Firmenzukäufen mit visuellen Mitteln begleitet und erleichtert hat.

Die Online-Veranstaltung findet über ZOOM in der Reihe Kreative:Wissen vom FORUM Kreativwirtschaft Fichtelgebirge und dem Verein KüKo – Künstlerkolonie Fichtelgebirge statt und ist eine Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft Westmecklenburg.

ANMELDUNG über FORUM Kreativwirtschaft Fichtelgebirge: HIER

 


Date

Jun 10 2021

Time

9:00 - 11:00

Das Event ist beendet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email
Share on print

Urheberrecht 2020 | © Kreative MV – Landesverband Kultur- und Kreativwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.